Was sind Keilriemen und Keilrippenriemen?

am
Kategorie: TECHNIK

Auch wenn man sein Auto und dessen technische Daten sehr genau kennt, kommt es immer wieder vor, dass Fahrzeughalter nicht genau wissen, wie es eigentlich im Motorraum aussieht. Und das ist auch keine Schande! Deshalb kommt es aber des √Ėfteren vor, dass der Zahnriemen und der Keilriemen verwechselt werden, wobei die beiden Riemen sehr unterschiedliche Funktionen haben. Allerdings l√§sst sich als Gemeinsamkeit festhalten, dass Keilriemen und Keilrippenriemen √§hnlich wie ein Zahnriemen aus einer Gummimischung bestehen.

So sehen Keilriemen und Keilrippenriemen aus

Im Inneren der Keilriemen und Keilrippenriemen verbirgt sich ein Draht, der f√ľr die n√∂tige Stabilit√§t sorgt. Keilriemen werden dazu genutzt, verschiedene Bauteile des Motors miteinander zu verbinden. An der Innenseite des Riemens befinden sich keilf√∂rmige Flanken, die auf die Antriebsr√§der der anzutreibenden Komponenten passen. Dort verlaufen sie in Rillen, die verhindern, dass der Keilriemen sich zur Seite weg bewegen oder sogar verrutschen kann.

Im Gegensatz zum Keilriemen sind Keilrippenriemen breiter und flacher. Außerdem verlaufen die Rillen an der Innenseite des Riemens längs. In modernen Autos kommen fast nur noch Keilrippenriemen zum Einsatz.

Die Funktionsweise der Keilriemen und Keilrippenriemen

Der Keilriemen dient als Treibriemen, welcher die Keilriemenscheiben miteinander verbindet und dadurch die Kraft vom Motor auf die Nebenaggregate √ľbertr√§gt. So betreibt der Keilriemen zum Beispiel auch die Lichtmaschine. Andere Nebenaggregate, die vom Keilriemen betrieben werden, sind der Generator, die Servolenkung, der L√ľfter, die Wasserpumpe und die Hydraulikpumpe.

In einem normalen Verbrennungsmotor, mit dem die meisten Autos ausgestattet sind, werden durch die Verbrennung des Luft-Kraftstoffgemisches verschiedene Kolben angetrieben. Die Bewegung der Kolben wird √ľber eine Kurbelwelle in eine rotierende Bewegung umgesetzt. Der Keilriemen nutzt nun diese Drehbewegung und treibt √ľber die Keilriemenscheiben zus√§tzliche Aggregate an. Dadurch sorgt der Keilriemen f√ľr die einwandfreie Funktion des Motors und einen hohen Fahrkomfort.

Unterschiede zwischen Keilriemen und Keilrippenriemen

Sowohl der Keilriemen als auch der Keilrippenriemen bestehen aus einer Gummimischung und befinden sich zwischen Spann- und Umlenkrolle, wo sie eingespannt sind. Allerdings ist der Keilrippenriemen eine Weiterentwicklung des Keilriemen. Der Keilrippenriemen besitzt keine glatte Unterseite, sondern eben den sogenannten Rippen. Dank dieser speziellen Formung an der Unterseite kann er wesentlich h√∂here Drehmomente √ľbertragen als der Keilriemen.

Schäden am Keilriemen erkennen

Wenn Sie ein quietschendes Ger√§usch aus dem Motorraum h√∂ren, dann kann daf√ľr ein abgenutzter Keilriemen verantwortlich sein. Andere Ursachen, an denen man einen Schaden am Keilriemen erkennen kann, ist ein Nachlassen des Lichts, was schlagartig schw√§cher wird.Optisch kann man ,wie in dem Artikelbild zu sehen ,pr√ľfen ob der Riemen Por√∂s wird oder sich kleine Risse bilden. Zudem kann der Motor hei√ü laufen, was meist bedeutet, dass der Wagen in nicht allzu langer Zeit stehen bleiben wird.

Schäden am Keilriemen erkennen

Wenn Sie ein quietschendes Ger√§usch aus dem Motorraum h√∂ren, dann kann daf√ľr ein abgenutzter Keilriemen verantwortlich sein. Andere Ursachen, an denen man einen Schaden am Keilriemen erkennen kann, ist ein Nachlassen des Lichts, was schlagartig schw√§cher wird. Zudem kann der Motor hei√ü laufen, was meist bedeutet, dass der Wagen in nicht allzu langer Zeit stehen bleiben wird.

Quelle :Autobutler

Shopping cart0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0